Woran erkennen Sie, dass Ihr Steak durch ist?

Wann ist mein Steak richtig gegart?

Die Fingerdruckprobe hat sich zur Alternative zum Thermometer entwickelt. Man presst einen bestimmten Finger gegen den Daumen und vergleicht das Druckgefühl am Handballen mit dem Druckgefühl am Steak. So erkennt man, welche Garstufe das Fleisch hat. Leider nein! Hände sind unterschiedlich. Der Handballen einer zierlichen Frau fühlt sich anders an, als die eines großen, kräftigen Mannes. Auch ändert sich Fleisch in seiner Elastizität. Ein Filet fühlt sich anders an, als ein Rumpsteak. Wer beim Garpunkt sicher gehen will, Kommt an einem Thermometer nicht vorbei.

Die Garstufen von Rindersteaks im Überblick:
  • Blue Rare: lauwarmer, roher Kern, roter Saft, ca. 40 °C
  • Rare: warmer, roter Kern, roter Saft: 46-52 °C
  • Medium rare: 55 °C
  • Medium: rosa, mittelweicher Kern, rosa Saft, 60 °C
  • Medium well: rosa-grau, fester Kern, klarer Saft, ca. 65-70 °C
  • Well done: grau, relativ fest, klarer Saft, ab 75 °C